Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Nachhaltig, funktional und haltbar sollte Equipment sein: Im Test: Zelt Fly Creek HV UL2 Bikepack Solution Dye von Big Agnes

Die letzten zwei Monate war ich mit dem Rad an Nord- und Ostsee und in den Alpen unterwegs und durfte dabei das Kuppelzelt Fly Creek HV UL2 Bikepack Solution Dye und den Systemschlafsack Lost Ranger 3N1 20° von Big Agnes testen.

Wenn ich nach Outdoor Equipment schaue, fällt mir immer wieder auf, dass bei der Mehrzahl der Testberichte das Equipment nur über einen sehr kurzen Zeitraum getestet wurde und deshalb finde ich die Tests immer wenig aussagekräftig. Deshalb habe ich das ultraleichte Zelt und den Systemschlafsack über zwei Monate getestet und strapaziert und mit dem Equipment viele schöne und erholsame Nächte in der Natur verbracht.

Big Agnes Fly Creek HV UL2 Bikepack Solution Dye vor dem Piz Bernina (4.049m ü. M)

Bei dem von mir verwendeten Outdoor Equipment gibt es drei Hauptkriterien, nach denen ich mein Equipment auswähle und teste:

  1. Nachhaltigkeit
  2. Funktionalität
  3. Haltbarkeit

Nach diesen drei Kriterien habe ich auch das Fly Creek HV UL2 Bikepack Solution Dye getestet.

Big Agnes und die Nachhaltigkeit dieser Marke:

Aufmerksam geworden bin ich auf Big Agnes dadurch, dass diese Trekking-Firma aus Colorado, USA, qualitativ hochwertige und sehr spezifisch angepasste Outdoor-Produkte wie Zelte, Isomatten, Schlafsäcke, Rucksäcke und vieles mehr anbietet. Was mich an der Marke außerdem begeistert, ist ihr langjähriges Engagement für mehr Nachhaltigkeit in der Outdoor-Branche.

Big Agnes ist nach einem Gipfel in der Mount Zirkel Wilderness Area in den Rocky Mountains benannt. Der Firmensitz ist mitten in der Natur – Motivation vorprogrammiert, sagt Bill Gambler (Präsident und Co-Gründer). Big Agnes Nachhaltigkeitsbewusstsein zeigt sich auch dadurch, dass Big Agnes Gründungsmitglied des OIA Climate Action Corps und langjähriges Mitglied der OIA Sustainability Working Group ist. Sie verwenden vor allem nachhaltige Materialien, die Bluesign-zertifiziert, recycelt und/oder von einer dritten Partei zertifiziert sind. Bei dem getesteten Zelt Fly Creek HV UL2 Bikepack Solution Dye ist hervorzuheben, dass das Solution Dye Material zu herkömmlichen Zeltmaterialien mit bis zu 50 % weniger Wasserverbrauch, 80 % weniger Energie und 80 % weniger Chemikalienverbrauch hergestellt wird. Das Ergebnis ist besser für die Umwelt und die hohe UV-Beständigkeit der innovativen Big Agnes Stoffe soll auch die Haltbarkeit der Zelte erhöhen. Es gibt mittlerweile viele sehr hochwertige Zelthersteller, aber es gibt immer noch große Unterschiede in Ihren Strategien, die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern und diesbezüglich kann ich mich gut mit Big Agnes identifizieren.

Neben der Praktikabilität für die Naturliebhaber und Nachhaltigkeit begeistern die Produkte von Big Agnes auch in Bezug auf das Gewicht, welches eine besondere Rolle spielt, wenn das Fahrrad oder die zwei eigenen Beine das einzige Fortbewegungsmittel sind. Big Agnes besticht dadurch die Produkte den wirklich wichtigen Bedürfnissen des Outdoor-Nutzers anzupassen und eine sinnvolle Gewichtsreduktion stets zu hinterfragen.

Funktionalität

Das ultraleichte Bikepacking-Zelt wurde für Reisen auf und abseits der Straße auf zwei Rädern oder zu Fuß entwickelt und bietet ein besonders kompaktes und leichtes Design. Die Zeltstangen wurden verkürzt, sodass sich das Zelt optimal am Lenker oder in und an Gepäcktaschen verstauen lässt. Das Zusammenpacken wird durch einen robusten Kompressionssack für den Fahrradtransport und ein integriertes Befestigungsdesign am Lenker erleichtert. Zusätzliche Funktionen wie die Gurtbandschlaufen an der Außenseite des Zelts ermöglichen das Befestigen von nasser Kleidung oder dem Helm. Im Innenzelt befinden sich im vorderen und im hinteren Bereich jeweils eine großzügige Verstautasche sowie jeweils eine Tasche an den Seiten des Eingangs. Diese Vielseitigkeit und Spezialisierung machen das Zelt zum idealen Begleiter bei der nächsten Bikepacking-, Fastpacking oder Wandertour.

Durch die Ein-Stangen-Konstruktion, die einfachen Clip-Verschlüsse und die leichten und stabilen Alu-Heringe lässt sich das Fly Creek Zelt innerhalb zwei bis drei Minuten einfach aufbauen, sodass auch bei stärkerem Regen meist das Innenzelt noch trocken bleibt. Bei beständigem Wetter erlaubt das separate Außenzelt sternenklare Nächte nur im Innenzelt. Die hochgezogene Bodenwanne schützt vor Wind und das Insektennetz vor nervigen Stichen. Das Zelt macht einfach Freude und für ultraleicht Touren bleiben keine Wünsche offen.

Specs und Größe:
Basis Gewicht964g
Gesamtgewicht 1.19kg
Innenzeltgewicht794g
Packgröße14 x 17 x 36cm
Bodengröße2.6m²
Nutzfläche0,7m²
Höhe107cm
Footprintgewicht198g
Eingänge1
 Material100 % Polyamid
MaterialbehandlungPU-  und Silikon-Beschichtet
Wassersäule1.200 mm (außen und Boden)
LieferumfangZelt, Packtasche, 11 kleine Heringe mit Kordel a 9 g, Reparaturhülse
Anwendungsbereicht2 Personen und 3 Jahreszeiten; Bikepacking, Wandern und Fastpacking

Für einen besseren Überblick habe ich die erfreuenden und optimierbaren Eigenschaften des Fly Creek HV UL2 Bikepack Solution Dye Zelts gegenübergestellt.

Erfreuliche EigenschaftenOptimierbare Eigenschaften
Sehr schnell und einfach aufgebaut und für ein freistehendes Zelt ist es sehr geräumig. Ich konnte bequem aufrecht im Zelt sitzen (177 cm) und es kann auch bequem zu zweit genutzt werden, wenn mit wenig Gepäck gereist wird oder das Gepäck im Vorzelt verstaut wird.Wenn das Zelt am Oberrohr befestigt wird, ist es ein wenig zu breit und es reibt bei der Fahrt an den Oberschenkeln.
Bodenwanne hat recht hohen Windschutz, sodass trockene Nächte problemlos ohne Außenzelt unter freiem Himmel verbracht werden können.Separate Stangentasche (sehr kompakt) fixiert an der Zelttasche verlagert das Gewicht immer nach unten, sodass es teilweise beim Fahren etwas störend war und die Gurte am Lenker mehrmals nachgezogen werden mussten.
Sehr praktische Verstaumöglichkeiten mit vier Innentaschen (zwei oben und zwei an den Seiten), einer Helmschlaufe und mehreren Schlaufen, um Klamotten aufzuhängen.Der Footprint wird über kleine Ösen mit den Zeltstangen befestigt. Dieses System löst sich oft, sodass der Footprint teilweise nicht das gesamte Zelt geschützt hat.
Die Zeltbefestigung am Lenker ist mit der Größe so konzipiert, dass trotzdem problemlos die Bremshebel uneingeschränkt gezogen werden können und man auch den in die untere Position am Rennradlenker gehen kann.Wenn das Außenzelt mit Heringen fixiert ist, ist der Ausgang sehr klein.
Extra langer Zelt Footprint. Darauf kann das Gepäck über Nacht gut verstaut werden und es können die Schuhe gewechselt werden ohne nasse und dreckige Füße zu bekommen.Das Zelt ist in der gelben Ausführung sehr auffällig und wird sehr schnell hell, sobald die Sonne aufgeht.
Öffnung wird über zwei Reißverschlüsse (oben/unten und links/rechts) geöffnet und geschlossen. So lässt sich die Öffnung leicht mit einer Hand öffnen und schließen und der Reißverschluss wird auf Dauer geschont. 
Es wurde nicht an Material gespart und das Außenzelt schützt komplett das Innenzelt auch bei mittelschweren Regengüssen. Hier haben vergleichbare Zelte mit einer ähnlichen Konstruktion oft zu kurze Außenzelte, sodass es bei Wind und Regen Wasser ins Innere gelangt. 
Haltbarkeit:

Nach zwei Monaten intensiver Nutzung kann ich schon sagen, dass das Zelt für längere Touren und die verschiedenen Wetter und Klimagegebenheiten gemacht ist.

Der Boden wie auch das Außenzelt ist aus Polyamid Nylon Ripstop hergestellt und mit Polyurethan und Silikon beschichtet. Das Material macht einen sehr dünnen, aber robusten Eindruck, trotzdem empfiehlt es sich immer den Footprint zu nutzten und auch zu versuchen, das Zelt auf weichen Untergründen zu platzieren. Wie es aber so oft bei ultraleichtem Equipment ist, leidet auch beim Fly Creek HV UL2 Bikepack Solution Dye die Haltbarkeit unter der Funktionalität und vor allem dem Gewicht. Zum Beispiel haben sich nach gut 1,5 Monaten die ersten Nähte gelöst. Vielleicht habe ich ein anfälliges Exemplar erwischt, aber insgesamt hätte ich mir bei den Nähten eine etwas qualitativ hochwertigere Verarbeitung gewünscht. 

Erfreuliche EigenschaftenOptimierbare Eigenschaften
Für leichte Outdoor-Touren ist das Material sehr gut geeignet und es macht einen soliden Eindruck.Die Nähte hätten hochwertiger verarbeitet sein können.
 Da das Zelt am Lenker befestigt wird und unvermeidbar immer wieder mit den Händen beim Radeln in Berührung kommt, leidet der Packsack unter dem Dreck, Fett und Schweiß und verliert sehr schnell seine wasserabweisenden Eigenschaften.
 Sehr kompakter Packsack für die Zeltstangen, sodass oft etwas Spannung drauf ist und das Material schnell verschleißt.
Fazit

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Zelt und werde es noch auf viele verschieden Rad- und Lauftouren mitnehmen. Ich habe schon mehrere vergleichbare freistehende Zelte von verschiedenen Herstellern ausprobiert, aber dieses Zelt besticht nochmal besonders mit der spezifischen Funktionalität für Touren, die ultraleichtes Gewicht voraussetzen. Im ultraleichten Outdoor-Bereich ist es immer ein schmaler Grat zwischen Gewicht und Haltbarkeit, aber auch hier finde ich, dass Big Agnes ein gutes Verhältnis gefunden hat. Ein weiterer und für mich persönlich besonders wichtiger Grund, warum ich dieses Zelt nur weiterempfehlen kann, ist Big Agnes Engagement im Nachhaltigkeitsfeld. Es gibt mittlerweile so viele Unternehmen die Nachhaltigkeitsprojekte nur für Greenwashing-Kampagnen ausnutzen und bei Big Agnes macht es einen authentischen Eindruck und dass sie ernsthaft und leidenschaftlich daran interessiert sind, die Auswirkungen auf die Umwelt mit ihren Produkten zu verringern und die Natur zu schonen.

Galerie
Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Krauts PR und Big Agnes. Das vorgestellte Produkt wurde uns für einen Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Leave a comment

© 2022. All Rights Reserved.

Was uns unterscheidet?

Du willst genau wissen, was mit deiner Spende passiert?

Bei uns kannst du selbst aktiv werden und deine gespendeten Bäume mit deinen eigenen Händen pflanzen.

Tree-Athlete ist mehr als eine von vielen Baumpflanzorganisationen. Uns bewegt es im Alltag, immer den nächsten Schritt zu gehen, der unseren ökologischen Fußabdruck reduziert und uns zusätzlich Lebensfreude bringt. 

Du bist herzlich eingeladen, dich unserer Tree-Athlete Bewegung anzuschließen und mit Freude und Energie gemeinsam der Natur etwas zurückzugeben.

Unser letztes Aufbäumen
Agroforst-Projekt im Allgäu (31.03.22 - 03.04.22)

Gemeinsam haben wir 117 Walnussbäume, 83 Haselnüsse, 64 Esskastanien und 400 Pappeln im Allgäu gepflanzt.