Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Im Jahresrückblick des Vereins (vom 29.12.2021) wurde schon angekündigt, dass es eine Veränderung geben wird, wie die von euch gespendeten Bäume gepflanzt werden. Und jetzt wird es endlich konkret:

  • ökologisch sinnvoll.
    Dabei kommt es primär auf die Gestaltung und Zielrichtung an (Nutzen, Baumarten, Ort, langfristige Perspektive).
  • (praktisch) realisierbar.
    Wir passen die geplanten Aktivitäten genauer unseren personellen und finanziellen Ressourcen (Möglichkeiten) an.
  • zielgerichtet und bedarfsorientiert.
    Das Pflanzen dient dem Erhalt der Natur und dem Klimaschutz und es besteht gegenwärtig ein akuter Bedarf.
  • aktiv selbst.
    Die Identifikation in der Gruppe wird gestärkt, indem wir gemeinsam körperlich und gruppendynamisch aktiv werden.
  • ganzheitlich nachhaltig.
    Das Pflanzen von Bäumen soll nicht nur einzelne Ökosysteme stärken und stabilisieren, sondern auch die Artenvielfalt fördern und dem Klimawandel entgegenwirken.

Bei der Entscheidung haben wir versucht, die erwähnten Punkte bestmöglich zu kombinieren. Dafür haben wir die beiden Optionen klassische Aufforstung und Agroforst miteinander verglichen:

Was sind Aufforstungen?
  • Es werden Setzlinge aus einer Baumschule oder gesammelte Wildlinge oder Saatgut, z.B. Eicheln zur Aufforstung bestehender Wälder gepflanzt.
Was ist Agroforst?
  • Agroforstwirtschaft, häufig auch mit dem Begriff „Agroforst“ abgekürzt, bezeichnet eine Landnutzungsform, bei der Gehölze (Bäume oder Sträucher) in Kombination mit landwirtschaftlichen oder gärtnerischen Kulturen angebaut werden.
Waldaufforstung
Agroforstentwicklung
  • Einfach und greifbar: 1 Baum = €5
  • Sehr großer Bedarf an Bäumen und Baumpflegemaßnahmen in den geschädigten Wälder
  • Differenziert sich von anderen Baumpflanzaktionen (und davon gibt es etliche)
  • Es werden Flächen bepflanzt, die ursprünglich mal Wald waren, aber heute Freiflächen wie Wiesen, Weiden, Acker, etc. sind
  • Ganzheitlicher Ansatz: Wasserrückhalt, Wind- und Erosionsschutz; Humusaufbau, Kohlenstoffbindung, Nährstoff- und Wasserrückhalt; nachhaltige Nahrungsmittelproduktion, etc.
  • Unterstützung der Landwirtschaftstransformation
  • Aufgrund des Baumpflanzbooms gibt es viele Greenwashing Kampagnen
  • Per Gesetz müssen alle freien Waldflächen wieder bewaldet werden. Deswegen stellt sich die Frage, welchen Mehrwert wir schaffen und ob wir nur Bäume finanzieren, die sowieso gepflanzt worden wären
  • Unterstützung der Forstwirtschaft, wenn die Bäume in Nutzwäldern gepflanzt werden (ca. 97 % aller Waldflächen sind Nutzwälder in Deutschland)
  • 1 Baum = €5 fällt weg, da verschiedene Gehölze zu unterschiedlichen Preisen gepflanzt werden, z.B. Pappeln kosten <€5 wobei Haselnussbäume >€50 kosten (wir könnten einen Durchschnittspreis ermitteln oder darstellen, wie viele m² Freifläche wir wieder aufgebäumt haben)
  • Unterstützung der Landwirtschaft und privaten Bauern

Da wir bei den Agroforst-Projekten einen größeren ökologischen Nutzen sehen, ist die Entscheidung pro Agroforst letztendlich leicht gefallen. Mit Philipp Gerhardt von die Baumfeldwirtschaft haben wir auch gleich einen Spezialisten und Kooperationspartner gefunden.

Vom 31. März bis zum 3. April 2022 werden wir gemeinsam mit Philipp einen kleinen Hof im Allgäu mit 500 Pappeln und insgesamt 200 Haselnuss- und Walnussbäumen sowie Kastanien aufbäumen.

Zu guter Letzt kann dieses Projekt in diesem Umfang nur durch eure Spenden und unser Aufbäumen umgesetzt werden, sodass wir einen sichtbaren ökologischen Nutzen erzielen.
JACKPOT – frei nach Deutschlands bekanntestem Förster Peter Wohlleben. Dieser bezeichnet es als Jackpot, wenn Flächen wieder bepflanzt werden, wo vorher langfristig nichts wuchs.

Leave a comment

© 2022. All Rights Reserved.

Was uns unterscheidet?

Du willst genau wissen, was mit deiner Spende passiert?

Bei uns kannst du selbst aktiv werden und deine gespendeten Bäume mit deinen eigenen Händen pflanzen.

Tree-Athlete ist mehr als eine von vielen Baumpflanzorganisationen. Uns bewegt es im Alltag, immer den nächsten Schritt zu gehen, der unseren ökologischen Fußabdruck reduziert und uns zusätzlich Lebensfreude bringt. 

Du bist herzlich eingeladen, dich unserer Tree-Athlete Bewegung anzuschließen und mit Freude und Energie gemeinsam der Natur etwas zurückzugeben.

Unser letztes Aufbäumen
Agroforst-Projekt im Allgäu (31.03.22 - 03.04.22)

Gemeinsam haben wir 117 Walnussbäume, 83 Haselnüsse, 64 Esskastanien und 400 Pappeln im Allgäu gepflanzt.